elffriede.seismograph



rhetorische figur und interdisziplinäres aufzeichnensystem; installationen, auftritte, performances, lesungen, bücher, filme seit 2000. erstellt "stills" mit tusche, arbeitet in kombination von "neuen" und "alten" medien/projektionssystemen (zt. kollaborativ) als lebende seismographie, als resonanzkörper und katalysator interdisziplinärer prozesse; im zentrum stehen zeichnungen und texte (aufzeichnung) sowie found footage. einsatz der zeichenfeder als soundinstrument. lebt wohl in wien. weiterführende literatur/filme: elffriede.seismograph, edition ch/wien 2007 + elffriede.soundrawing, buch-cd (limited edition), wien-holland-estland/2007 aktuell: „die entstehung des nichts“ mit sabine maier.

http://www.elffriede.net